Touchscreen-Anzeigeeinheit für bis zu 99 Messtaster und 32 Maße

M400 : Multifunktionale Messrechner


Touchscreen-Anzeigeeinheit für bis zu 99 Messtaster und 32 Maße

 

 

M400 ist eine leistungsstarke Messeinheit zur Durchführung von Dimensionsprüfungen unter Verwendung von 1 bis zu 99 Messtastern oder Messmitteln.
Die M400-Anzeige ist universal einsetzbar (kompatibel mit verschiedenen Messtaster-Technologien) und leistungsstark (gleichzeitige Anzeige von bis zu 32 verschiedenen Maßen, trigonometrische Funktionen, statistische Funktionen, SPS-Funktionen, ...)
Dank seines intuitiven Menüs und seiner einfachen Nutzung ist M400 ein Gerät, das jeder Bediener sofort annimmt.
Durch sein aus einem stabilen Aluminiumblock g earbeiteten Gehäuse besticht der M400 selbst in rauester Industrieumgebung durch unvergleichliche Robustheit.
Die Vorderseite des M400 ist komplett mit einer Polyester-Folie beklebt und somit vor Flüssigkeitsspritzern, etwa von Öl, geschützt. Die Anschlüsse sind zudem nach unten gerichtet, um das Eindringen von Flüssigkeiten zu vermeiden.
Der M400 ist entweder als Tischgerät oder als Anzeige für die Wandmontage erhältlich.

 

M400 : Messrechner für Messtaster und Messintrumente

 

 

  • Bis zu 99 Messtaster: Induktiv- (Tesa, Mahr, Solartron...), Digital- (Solartron Orbit), Inkrementalgeber (Heidenhain, Magnescale, Mitutoyo) oder kapazitive Messtaster (Sylvac)
  • Anzeigemöglichkeit der Messungen von Messmitteln (Schieblehren, Messuhren, etc.) aller Marken.
  • Anzeige von bis zu 32 verschiedenen Maßen auf einem einzigen Bildschirm
  • Erweiterte SPC und SPS-Funktionen
  • Hohe Speicherkapazität der Messergebnisse
  • Zahlreiche Kommunikationsarten und Anschlussmöglichkeiten: Ethernet, Modbus TCP, RS232, USB, Fußschalter, ...
  • Sehr benutzerfreundlich und zuverlässig
M400 : Touchscreen-Anzeigeeinheit für bis zu 99 Messtaster und 32 Maße

 

TOUCHSCREEN

 

Die M400 - Digitalanzeige ist mit einem 7’’-Farbbildschirm mit Touchscreen-Funktionen ausgestattet, die eine einfache Konfiguration des Geräts ermöglichen dank seines Icon-Arbeitsplatzes, seiner Fenster und seiner Dropdown-Menüs. Die Messung wird in Skalen angezeigt mit bis zu 32 Messergebnissen gleichzeitig.
Verschiedene Tastaturen (alphanumerische, numerische und Tastaturen mit trigonometrischen Funktionen) ermöglichen die Eingabe von Werkstückbezeichnungen, IP-Adressen, Berechnungsformeln, ... Ein automatisches Prüfsystem gewährleistet die korrekte Eingabe im richtigen Format und verhindert Tippfehler.
Der M400 läuft mit unserem eigenen Betriebssystem (nicht unter Windows CE oder Ähnlichem), was eine höhere Anzeigeleistung ermöglicht, etwa bezüglich der Anzahl der Messtasterablesungen.

Icon-Arbeitsplatz

Definition eines Maßes

Virtuelle Tastatur


Ein-Maß-Modus mit Anzeige nach Galvanometer-Art.

4-Maße-Modus

8-Maße-Modus

16-Maße-Modus

 

Die Skalengröße passt sich der Zahl der angezeigten Maße (bis zu 32) an.

 

MODULARITÄT UND KOMPATIBILITÄT

Einer der Vorteile des M400 ist seine Kompatibilität mit verschiedenen Messtaster-Technologien. Die Messtaster werden an verschiedenen Modulen über das M-Bus-Netzwerk angeschlossen. Diese modulare Konfiguration bietet folgende Vorteile:

  • Flexible Messtasteranzahl (bis zu 99)
  • Möglichkeit der gleichzeitigen Nutzung verschiedener Messtaster-Technologien:
    • Induktive Messtaster (Tesa kompatibel, Mahr, Peter Hirt, Solartron...)
    • Inkrementalmesstaster (Heindenhain, Magnescale, Mitutoyo)
    • Kapazitivmesstaster (Sylvac)
    • Digital Messtaster (Solartron Orbit)
  • Die M400-Anzeigeeinheit kann in großer Entfernung der Messtaster aufgestellt werden. Erweiterungsmodule können über ein einziges Kabel an den M400 angeschlossen werden, ohne dass die Gefahr einer Signalabschwächung besteht.

 

ANSCHLÜSSE UND KOMMUNIKATION

 

 

SPS Funktionen

 

Dank seiner 8 optisch gekoppelten Ein- und Ausgänge ermöglicht das 8 Eingangs/Ausgangs- M-Bus-Modul den Anschluss von Automatisierungsgeräten an den M400.
Mit einer einfachen Programmiersprache können dann die benötigten Vorgänge je nach Eingänge und internem Status des M400 definiert werden. Dank dieser Sprache kann der Nutzer ein in die Prüfreihe integriertes SPS-Programm definieren, um die gewünschten Funktionen auszuführen. Diese versetzten Eingänge und Ausgänge dienen der Automatisierung der Messungen. Sie bieten folgende Zusatzmöglichkeiten:

  • Direkte Automatisierung einer Maschine durch den M400
  • Automatisierung der Messungen durch ein externes System (SPS)
  • Übertragung oder Anzeige von Messungen auf dem Bildschirm für programmierbare Ereignisse.

 

 

SPC Funktionen

 

Der M400 kann bis zu 30.000 Messungen nach Werkstückreferenz sowie bis zu 128 Werkstückreferenzen speichern.
Die gesammelten Daten können daraufhin lokal am M400 für SPC-Analysen genutzt werden. Folgende Funktionen sind beispielsweise verfügbar:

 

Histogramme mit Gaußscher Glockenkurve

Pareto-Analyse

Run chart

 

ABMESSUNGEN

 

 

M-Bus

 

 

Der M400 ist nicht mit direkten Messtaster-Eingängen ausgestattet. Zum Anschließen von Messtastern müssen unsere M-Bus-Messtaster-Adapter verwendet werden.

Artikelreferenzen

 

Artikel Referenz
M400 Digitalanzeige 45500
M-bus modules : M-bus
RS232 communication cable to P.C. 45160

Optionen

 

Fußschalter: (Ref. 18020)

 

Dieser Fußschalter dient der Übertragung von Messungen auf den USB- oder RS232-Port.

 

 

Download

 

 

Zugehörige Produkte